Alkoholfreie Getränke 2022 2021-12-31T10:46:33+00:00

Alkoholfreie Alternativen

Weil nüchtern sein Spaß macht!

Herzlichen Willkommen in unserer Welt mit null Umdrehungen! Finden Sie hier leckere alkoholfreie Getränke und Wissenswertes rund um den neuen Trend.

Lassen Sie sich hier entführen in die Welt der alkoholfreien Getränke!

 

Trend Alkoholfrei 2022

Alkoholfreie Getränke sind absolut im Trend und erfreuen sich daher neuer Vielfalt. Auf vielen Veranstaltungen oder in Restaurants werden inzwischen alkoholfreie Alternativen angeboten. In den USA gibt es sogar ganze Clubs, die nur alkoholfreie Getränke ausschenken.

Es ist nicht mehr nötig, stets aus Verlegenheit zu Wein oder Bier zu greifen – nur weil man nicht den ganzen Abend an einem Glas Wasser nippen möchte. Sie brauchen sich also nicht länger fragen, was Sie abends trinken sollen ohne Alkohol.

Der Markt der alkoholfreien Getränke ist inzwischen schon breit aufgestellt und wird ständig kreativer. Für die meisten Alkoholika gibt es alkoholfreie Alternativen.

Wussten Sie zum Beispiel, dass es sogar alkoholfreien Gin* gibt? Wenn nicht, dann sollten Sie dringend mit dem Testen beginnen. Garantiert kalorienreduziert und ohne Kater.

Außerdem gibt es eine riesige Auswahl an leckeren alkoholfreien Getränken wie Limos, Wasser mit Geschmack oder kreative Getränke mit Milch. Kennen Sie zum Beispiel Shrubs? Das ist ein essighaltiges, süßes Trendgetränk.

Achtung: Alkoholfrei heißt nicht immer wirklich komplett frei von Alkohol! Denn Getränke bis zu einem Alkoholgehalt von 0,5% vol dürfen sich „alkoholfrei“ nennen. Komplett ohne Alkohol sind nur Getränke mit dem Label „ohne Alkohol“ oder „0,0%„.

Alkoholfreie Gin-Alternative BIRDS*

Warum auf Alkohol verzichten?

Es gibt viele Gründe, auf Alkohol zu verzichten. Manch einer mag einfach keinen Alkohol, ein anderer wiederum verzichtet vielleicht nur einen Abend auf Alkohol, weil er noch Auto fahren muss. Die gängigsten Gründe sind wohl:

  • Diät
  • fahrtüchtig bleiben
  • religiöse Überzeugung
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Krankheit
  • Geschmack
  • Ernährungskonzept
  • Überzeugung

Hier finden Sie eine Kalorienübersicht alkoholfreier und alkoholischer Getränke im Vergleich

FAQ alkoholfreie Getränke – Alles, was Sie schon immer mal wissen wollten

Dürfen Schwangere alkoholfreien Sekt oder alkoholfreies Bier trinken?

Die meisten dürften inzwischen wissen, dass alkoholfreier Sekt einen Alkoholgehalt von bis zu 0,5% vol Alkohol haben darf. Trotzdem wird er „alkoholfrei“ genannt. Daher haben Schwangere oft Zweifel, ob sie nun einen alkoholfreien Sekt trinken dürfen oder nicht. Die Frage muss wahrscheinlich jede Schwangere für sich selbst beantworten. Fakt ist, dass der Alkoholgehalt wirklich sehr gering ist und ein Glas alkoholfreier Sekt im Blut in der Regel nicht nachgewiesen kann. Tests haben gezeigt, dass die meisten alkoholfreien Sektsorten nicht mehr als 0,3% vol Alkohol enthalten. Wer sich allerdings flaschenweise den alkoholfreien Sekt runterkippt, kommt natürlich irgendwann schon auf einen gewissen Alkoholgehalt. Ganz nach dem Motto: Die Dosis macht das Gift.

Das Gleiche gilt natürlich auch für alkoholfreien Wein und alkoholfreies Bier.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt von Apfelsaft und anderen Fruchtsäften?

Fruchstsäfte dürfen einen natürlichen Alkoholgehalt von bis zu 0,38 % vol haben.Traubensaft knallt mit seinen bis zu 1% vol sogar ganz besonders. Das liegt daran, dass sich auf den Trauben eine Hefeschicht bildet, die dann zur Gärung beiträgt. Generell gilt, dass naturtrübe Säfte etwas mehr Prozente haben.

In welchen Lebensmitteln ist versteckter Alkohol?

Nicht nur Fruchtsäfte haben einen natürlichen Alkoholgehalt, sondern auch Lebensmittel, von denen man es nun wirklich nicht erwartet hätte: Sauerkraut, Kefir und sogar Brot (durch die Hefe.) Diese Dosen sind natürlich so gering, dass sie keinen Schaden anrichten. Na dann mal: Prost.

Ist Malzbier alkoholfrei?

Malzbier, das vor allem gerne von Kindern getrunken wird, darf sich „alkoholfrei“ nennen. Das bedeutet aber auch, dass auch hier ein Alkoholgehalt von bis zu 0,5% vol erlaubt ist. Bevor Sie Ihrem Kind jetzt panisch das Malzbier aus der Hand reißen: Der Alkoholgehalt ist unbedenklich. Viel mehr sollte Sie der Blick auf den zugesetzten Zucker erschrecken. Viele Malzbiere sind richtig schön süße Kalorienbomben!

Für stillende Mütter sind sie daher genau richtig. Viele greifen nämlich zum Malzbier, um die Milchproduktion anzuregen. Ob das wirklich hilft, ist umstritten. Fakt ist aber, dass stillende Mütter viele Kalorien brauchen und sich diese mit dem Malzbier schnell zuführen können. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit mal wieder den Geschmack der Kindheit zu genießen.

Der Klassiker Vitamalz* ist auch eine Alternative für Bier

Haben reife Bananen Alkohol?

Tatsächlich können Bananen je nach Reifegrad einen relativ hohen Alkoholgehalt erlangen. Das liegt an ihrem hohem Zuckergehalt. Dieser sorgt für einen natürlichen Gärungsprozess. Man spricht von etwa 0,6 % vol bei einer wirklich reifen Banane. Überreife Bananen sollen sogar bis zu 1,2 % vol erreichen können. Experten sagen jedoch, dass dies für Kinder nicht schädlich ist. Es gibt keinen „Bananenrausch“. Die tatsächlich aufgenommene Menge an Alkohol ist nämlich verschwindend gering. Selbst trockene Alkoholiker dürfen reifes Obst essen, ohne einen Rückfall zu riskieren.

Sind alkoholfreie Getränke kalorienarm?

Alkoholfreie Alternativen haben in der Regel deutlich weniger Kalorien als alkoholische Getränke.

  • 100 ml Bier haben in der Regel rund 40 Kalorien. Alkoholfreies Bier hingegen hat nur rund die Hälfte: 20 Kalorien (pro 100 ml).
  • 100 ml Sekt haben im Durchschnitt 80 Kalorien. Alkoholfreier Sekt hat nur 25 Kalorien (pro 100 ml).
  • 100 ml Weißwein haben rund 70 Kalorien. Alkoholfreier Weißwein hat meist etwas mehr als 20 Kalorien (pro 100 ml).
  • Hier geht es zur Kalorienübersicht alkoholfreier Getränke

Was ist die Dry January Challenge?

Im Dry January, also trockenen Januar, wird einen kompletten Monat lang auf Alkohol verzichtet. Die Aktion soll auf die gesundheitlichen Folgen von hohem und regelmäßigem Alkoholkonsum aufmerksam machen.

Lesen Sie hier weiter über den alkoholfreien Monat.

Leckere alkoholfreie Getränke

Alkoholfreie Alternative zu Sekt oder Champagner: Prisecco von Jörg Geiger

Der Prisecco aus dem Hause Jörg Geiger ist ein absolutes Muss für jeden Alkoholfrei-Liebhaber. Er ist quasi der Champagner der alkoholfreien Alternativen. In verschiedenen Sorten kommt er jeweils mit einer besonderen Fruchtnote daher. Die Apfelsinfonie* z.B. überzeugt mit einem sanften Apfelgeschmack und leicht zimtiger Note. Auch die roten Varianten z.B. auf der Basis von Rose* oder Johannisbeere* sind toll mit Kräutern abgeschmeckt. Alle Prisecco-Varianten sind richtig spritzig und schäumend. Für mich persönlich aber ein absolutes Gschmackserlebnis!

Die verschiedenen Prisecco-Variantionen sind mein persönlicher Tipp für einen alkoholfreien Abendgenuss. Perfekt zum alkoholfreien Anstoßen!

Alkoholfreie Alternative zu Gin: Alkoholfreier Gin von Seedlip

Ganz aktuell sind diverse alkoholfreie Gin-Alternativen. So zum Beispiel von Seedlip Spice 94* (Amazon). Die würzige Gin-Alternative ist absolut im Kommen. So haben sich inzwischen schon einige Anbieter daran versucht: Momotaro Ginzero – Alkoholfreier Gin mit Lotusblüte*,   Laori Juniper No 1*, Vogelfrei Botanical*.

Zum Nachlesen: Ein guter Ratgeber rund um alkoholfreie Getränke

Nicole Klauss zeigt ihn ihrem hochwertig gestalteten Buch „Die neue Trinkkultur: Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol“*, wie vielfältig alkoholfreie Getränke sein können. In unterschiedlichen Kategorien beschreibt sie sämtliche alkoholfreien Getränke von Wasser, über Tee, bis zu Shrubs. Wer sich belesen und dabei Blättern möchte, findet darin einen super Ratgeber. Wer gerne online liest, bleibt einfach hier auf alkoholfreie-alternativen.de.